C3C GmbH - Customer Care Concept Cloud

Helmut Cordes

​Amtsgericht Walsrode HR B 207991

USt-IdNr.: DE325827938

Ernst-Abbe-Str. 6

28816 Stuhr

  • Schwarz LinkedIn Icon
  • Schwarzes Xing
  • Schwarz Facebook Icon
Erste Transformationstechnologie für das Gesundheitswesen.
Ersparnis am Beispiel einer Medizintechniklösung. "5" Mannjahre!
Benötigte Ressourcen für Weiterentwicklung. "1" .NET - Entwickler!
Um unseren Kunden die bestmögliche Lösung bieten zu können, haben wir in Zusammenarbeit mit namhaften Softwarearchitekten, am Technologiestandort Bremen, eine neue Technologie und Verfahren entwickelt, welche die Entwicklung von .NET - Portallösungen revolutioniert.  

Der Einkauf von Klinischen Systemen oder Software für Krankenhäuser ist aufgrund des begrenzten Marktes teuer. Während im Industriebereich, aufgrund der Vielzahl von Kaufinteressenten, kostenintensive Entwicklungen sich schnell amortisieren, ist dies in der Gesundheitswirtschaft ein Spagat zwischen funktionalen Lösungen und wirtschaftlicher Entwicklung.
 
Eine Cloud-Anwendung darf kein Luxusgut sein.
Unsere Experten für die digitale Transformation haben nach 4 Jahren Entwicklungszeit, ein neues Verfahren für die Softwareentwicklung von Portallösungen/ Cloudanwendungen in .NET und Standard REST entwickelt. Wie das genau geht, bleibt unser Geheimnis, aber nachfolgend das Vorgehen mit unseren Kunden.

1. Strukturen und Inhalte:

Zunächst werden die Inhalte und Strukturen, die benötigt werden, gemeinsam mit dem Kunden definiert. Im Fall der Medizintechnik gilt es, die bestehenden Inhalte und Strukturen, nach Vorgabe und Bedarf des Kunden anzupassen.
 
1a. Bei ganz neu zu erstellenden Lösungen, helfen beim Start eines Projektes XML-Strukturen und Dokumente, um den Aufwand bis zum Ergebnis abschätzen zu können und ob vorgefertigte Strukturen übernommen werden können.

2. Übertragung Inhalte und Strukturen auf die Entwicklungsverfahren der C3C GmbH:

Nachdem die Inhalte und Strukturen mit dem Kunden festgelegt wurden, werden diese in die Verfahren unserer Softwareentwicklung übertragen. Dies kann auch durch den Kunden, nach erfolgter Einarbeitung durch Mitarbeiter der C3C GmbH geleistet werden (Einarbeitung mehrere Tage, Voraussetzung Entwicklergrundkenntnisse).

3. Bereitstellung erster Ergebnisse:

Nachdem die Strukturen und Inhalte in das Verfahren der C3C GmbH übertragen wurden, können wir Ihnen innerhalb weniger Tage (ca. 20 Tage), die Cloudanwendung Live, zur Begutachtung, aus unserem Rechenzentrum zur Verfügung stellen. Soll die Begutachtung des Ergebnisses in Schritten erfolgen, ist dies ebenso möglich. Die Umsetzung und Bewertung der Ergebnisse erfolgt dann mit agilen Entwicklungsmethoden, Aufgabenpaketen und nach Fertigstellung der Teilergebnisse. Die Abwicklung erfolgt über den von uns bereitgestellten DEVOPS.   

4. Lieferung:

Ob in Teilschritten, oder als Komplettergebnis. Sie haben bereits nach wenigen Wochen eine echte, sichere Cloudanwendung, die nach aktuellem Stand der Technik arbeitet und im Rechenzentrum betrieben werden kann. Sollte Sie nicht über geeignete Kompetenzen für das Hosting verfügen, stellen wir Ihnen diese gerne mit unserem Hochsicherheitsrechenzentrum zur Verfügung. So kann jedes Unternehmen Ihren Kunden darstellen, dass es für den Wachstumsmarkt Cloud und den damit benötigten Kompetenzen gerüstet ist. Das gilt auch für Apps, die offline Daten erfassen und mit der erstellten Cloudanwendung Daten abgleichen sollen.

Warum die Dokumentation der Medizingeräte wichtig ist.
 
Die gesetzliche Dokumentationspflicht für Medizingeräte in Krankenhäusern ist umfangreich und zeitintensiv. Zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften (Medizinproduktegesetz, IEC 8000) und zum Schutze des Patienten erbringt die Medizintechnik umfangreiche Leistungen.     
                      
Eine funktionierende Medizintechnik bildet „eine“ der Grundlagen für den Erfolg eines Krankenhauses. Die hohe Innovationskraft der Hersteller und die Vielfalt, der am Markt erhältlichen medizinischen Geräte und Anlagen, wirkt sich dabei häufig auf die zu erfassende Tiefe der Daten und Arbeitsweisen aus. Ein Beispiel hierfür ist die seit Jahren zu beobachtende Verschmelzung von Medizintechnik und IT.  War früher die Erfassung gerätespezifischer Eckdaten für die rechtskonforme Dokumentation gem. Medizinproduktegesetz ausreichend, werden heute von der Medizintechnik viele zusätzliche Informationen und auch neue Prozesse benötigt, die oftmals weit über das Medizinproduktegesetz hinausgehen.
 
Aus diesem Grund benötigen die Mitarbeiter der Medizintechnik Lösungen, die es Ihnen erlaubt, neue notwendige gerätespezifische Informationen zu erfassen oder auch Prozesse zu etablieren, selbst wenn diese in einer Lösung fehlen sollten.
                             
Der Einsatz unseres Medizintechnik Content Management Systems stellt sicher, dass Sie auch in Zukunft alle Daten erfassen und den für Sie besten Weg bei der täglichen Arbeit gehen können, mit allen Vorteilen, die unsere modernen Technologien bieten.